Freitag, 11. Januar 2013

Graffiti-Jam in Trier bildet Auftakt einer QuattroPole-Jugendreihe


Am Sonntag, 27. Januar, treffen sich Graffiti-Künstler aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier zum zweiten QuattroPole-Graffiti-Jam im "Zuppermarket".  Auch der Sport kommt an diesem Wochenende nicht zu kurz, denn vor der Veranstaltung werden in der Halle noch einige neue Rampen für die Skateboarder und BMX-Fahrer gebaut. Interessierte können die Veranstaltung ab 14 Uhr besuchen. Zusätzlich findet in der ehemaligen Cafeteria des "Zuppermarkets" eine Skateboard-ART-Ausstellung statt. Der Eintritt ist frei.

Es werden zwischen 20 und 30 in der Szene bekannte Künstler erwartet. Einige von ihnen arbeiten gemeinsam an einer "Konzeptwand": Jeder Künstler gestaltet dabei einen Teil der Wand. Aus den einzelnen Teilen entsteht dann ein Gesamtbild. Zu Beginn der Veranstaltung werden die Freiflächen verteilt und das Konzept diskutiert. "Was genau gesprayt wird, steht schon fest", so Axel Reichertz, der die Veranstaltung organisiert. "Wir planen ein Bild zum Thema Urbane Energie". 

Der Graffiti-Jam in Trier bildet den Auftakt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen für Jugendliche, die QuattroPole von März bis Juni 2013 in Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier organisiert. Das Städtenetz lädt die jungen Bewohner der vier Städte zu zahlreichen Workshops in den Bereichen Tanz, Beatbox und Poetry Slam sowie zu einem Streetball-Turnier ein, das an mehreren Terminen im April und Mai stattfindet. Das große Finale der Veranstaltungsreihe bildet das Festival "Place à la Rue" ("Ab auf die Straße"), das am Wochenende vom 8. und 9. Juni im Parc de la Seille in Metz stattfinden wird. Als Auftaktveranstaltung soll der Graffiti-Jam die jungen Teilnehmer auf die kommenden Veranstaltungen aufmerksam machen und ein erstes Kennenlernen innerhalb der Szene in der Grenzregion ermöglichen. Und das ganz ohne Sprachbarrieren: Der Graffitikünstler Laurent Steinmayer, der in den 1980er Jahren von Frankreich nach Trier zog, ist als Organisator und Übersetzer vor Ort dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Dein Kommentar!
... und jetzt geh' Skaten!